Kein schöner Land in dieser Zeit……………


Bei herbstlichen Himmel und milden Temperaturen startete der Gesangverein Bürgeln am Sonntag, den 13.09.2015 zu seiner diesjährigen Tagesfahrt in die Rhön.
Wie bei einem Gesangverein nicht anders zu erwarten, wurde noch vor Abfahrt des Busses das Lied, „Danke für diesen guten Morgen“ gesungen.
Bereits nach kurzer Fahrt fand schon die erste Rast an der Antrifttalsperre statt. Ein kräftiges Frühstück sollte uns fit machen für den ganzen Tag.
Der Blick auf den Antrifttalsee veranlasste uns vor der Weiterfahrt zum Lied „Heute ist ein herrlicher Tag.“
Dann ging es weiter über Alsfeld, Lauterbach nach Fulda.

Auf dem Weg dorthin wurden wir sachkundig informiert.

In Fulda hatten wir Gelegenheit das Barockviertel, die Orangerie und den Schlosspark zu erkunden. Begleitet wurde unsere Tour durch Fulda von Läufern des Fulda Marathon. Eine Gruppe Trommlerinnen trug mit dazu bei, die Sportler bei ihrem Lauf zu motivieren. Die gesamte Strecke war mit begeisternden Menschen umgeben, die ebenfalls die Läufer unterstützten.

Die Wasserkuppe, unser zweites Ziel überraschte uns mit einer eindrucksvollen Veranstaltung der Bergwacht, die ihr 55-jähriges Vereinsjubiläum feierte. Hier hatten wir genügend Zeit uns über das interessante Aufgabengebiet der Bergwacht zu informieren.
Nachdem wir uns alle eine kalte Nase geholt hatten fuhren wir weiter zum Schwarzen Moor.
Auch hier war ausreichend Zeit vorhanden, den Rundwanderweg durch das Moor oder den Weg zur ehemaligen Zonengrenze im Dreiländereck zu gehen.

Am Wanderparkplatz „Dreiländereck" vor dem Eingang zum Schwarzen Moor befindet sich das relativ neu erbaute Informationszentrum zum Moor, das so genannte "Haus zum Schwarzen Moor", eine Informationsstelle sowohl über das Moor als auch über die Rhön als Biosphärenreservat[Link].

Beim Zugang zum Schwarzen Moor weist ein steinernes Tor auf das ehemalige Arbeitslager des Reichsarbeitsdienstes aus der Nazizeit hin. Tief beeindruckt von dem gesehenen führte uns der Weg weiter zum Kloster Kreuzberg. Auch hier zeigte sich, dass die Rhön ein beliebtes Naherholungsgebiet ist.
Viele Wanderer und Gruppen die zum Kloster Kreuzberg wallfahrten fanden wir vor.

Das Klosterbier schmeckte lecker und nachdem sich die Reisegruppe allseits gestärkt hatte, traten wir unsere Heimreise an.

Mit dem Irischen Segenslied „Möge die Strassen uns zusammenführen …“. verabschiedeten wir uns vom Kloster Kreuzberg und der Rhön

Dank der umsichtigen Fahrweise unseres Busfahrers Herr Wege und seiner Begleitung kamen wir wieder pünktlich in Bürgeln an.
Die kurzweilige Tour mit ihren facettenreichen[Link] Eindrücken wird den Reiseteilnehmen noch lange in Erinnerung bleiben.

Wie Sie diesem Bericht entnehmen, ist der Gesangverein vielseitig interessiert und kann eben nicht nur singen, sondern auch in geselliger Runde feiern.

Schön wäre es wenn, zur Unterstützung, weitere Sängerinnen und Sänger den Weg zu uns finden würden.
Zurzeit üben wir neue Lieder ein!
Wir treffen uns immer montags ab 20.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Bürgeln zur Singstunde.

Kommen Sie, testen Sie uns, vielleicht gefällt es Ihnen bei uns.


Ihr Gesangverein 1895 e.V. Bürgeln