Text
 

Oberhessische Presse 18.02.2015

Quelle: Oberhessische Presse 18.02.2015[Link]

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. März 2015 um 17:05 Uhr
 
 

 
 

Oberhessische Presse 13.02.2015

Quelle: Oberhessische Presse 13.02.2015[Link]

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. März 2015 um 17:03 Uhr
 
 

Oberhessische Presse 06.02.2015

Quelle: Oberhessische Presse 06.02.2015[Link]

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. März 2015 um 17:02 Uhr
 
 

Oberhessische Presse 24.01.2015

Quelle: Oberhessische Presse 24.01.2015[Link]

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. März 2015 um 17:00 Uhr
 
 

Oberhessische Presse 22.01.2015

Quelle: Oberhessische Presse 22.01.2015[Link]

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. März 2015 um 16:59 Uhr
 
 

Die Beschlussfassungen der Gemeinde zum Abschluss der Bauleitplanverfahren stehen bevor.

Die Bürgerinnen und Bürger von Bürgeln haben sich bereits länger einen großen Markt für die Nahversorgung gewünscht. Die Firma Norma plant nun im Bereich „Hinterm Schimme“ die Filiale eines Lebensmittelmarktes nebst Getränkemarkt und zwei weiteren Fachmärkten sowie einem Ärztehaus zu errichten. Von Seiten des Regierungspräsidiums Gießen wurde bereits ein Abweichungsantrag vom Regionalplan Mittelhessen genehmigt. Dieser ist notwendig, weil großflächiger Einzelhandel nur in Mittel- und Oberzentren zulässig ist. Hinzu kommt, dass Bürgeln nicht der zentrale Ort in der Großgemeinde Cölbe ist.

Dadurch, dass Bürgeln aber durch Neubaugebiete wächst, besteht ein erhöhter Bedarf an Nahversorgung. Der Ort kommt in seiner Bedeutung dem zentralen Ort nahe. Mit dem bestehenden REWE-Markt in Cölbe und der kleinen Gutkauf-Filiale in Schönstadt ist davon auszugehen, dass mit dem Norma-Markt nebst den Fachmärkten eine Kaufkraftbindung von 80 Prozent in der Gemeinde verbleiben könnte.

Norma will sich mit einer Verkaufsfläche von 1000 Quadratmetern einschließlich einer Bäckerei und Café ansiedeln. Daneben ist ein weiteres Gebäude geplant, in dem auf insgesamt 1500 Quadratmetern zwei Fachmärkte beheimatet werden könnten. Vorstellbar sind hier unter anderem eine Drogerie oder Tiernahrung sowie ergänzende Dienstleistungen, wie Reinigung oder Geldautomat. Ebenfalls kann ein Ärztehaus mit Apotheke gebaut werden.

Der geplante Standort am Ortseingang eignet sich besonders, weil er verkehrlich gut erschlossen ist.

Anlieferungen durch LKW wären jederzeit möglich, ohne dass die schweren Fahrzeuge durch die Ortslage fahren müssten. Aufgrund der Nähe zur Landesstraße hätten die Unternehmen zudem auch gute Möglichkeiten, sich am Ort darzustellen.

Für die Gemeinde entstehen durch die Planung keine Kosten, da alles über das von dem Unternehmen beauftragte Planungsbüro läuft.

Geplant ist, dass die Gemeindevertretung voraussichtlich in der Sitzung am 10.02.2015 die Satzung beschließt. Der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan wäre dann, nach erfolgter Genehmigung der erforderlichen Änderung des Flächennutzungsplanes durch das Regierungspräsidium, ortsüblich bekannt zu machen. Danach hat der Bebauungsplan Rechtskraft erlangt. Der Weg für das Projekt wäre frei und es kann losgehen. 

http://www.coelbe.de/index.php/rathaus/buergermeister/neues-aus-dem-rathaus[Link]

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 21:33 Uhr
 
 

Oberhessische Presse 20.01.2015

Quelle: Oberhessische Presse 20.01.2015[Link]

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. März 2015 um 16:57 Uhr
 
 

Wie jedes Jahr am 29. Dezember, hat die Feuerwehr Bürgeln auch in diesem jahr wieder die Winterwanderung für jedermann veranstaltet.

Um kurz nach 9 Uhr starteten die Wanderer bei schönstem Winterwetter mit viel Schnee vom Feuerwehrgerätehaus aus. Der Weg führte vorbei am Chausseehaus über den Fahrradweg Richtung Cölbe. In Cölbe im Berggasthaus Kyffhäuser gab es dann eine Frühstückspause, bei der die Wanderer sich mit selbst mitgebrachtem Essen und Getränken der Gaststätte stärkten. Auch dieses Jahr spendierte die Feuerwehr den Wanderern wieder ein Getränk nach Wahl.

Gut gestärkt und in froher Stimmung ging es weiter durch Wald und Wiesen, über den Weißen Stein, bis nach einigen Stunden das Endziel der Wanderung erreicht war: das Anglerheim in Wehrda. Dort wurde bereits kurze Zeit später das auf der Wanderung vorbestellte Essen serviert. In gemütlicher Runde klang der Abend aus. Für den „Transport“ nach Hause hatte die Feuerwehr einen Fahrdienst eingerichtet.

In diesem Sinne vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Bürgeln, die Organisatoren und alle Helfer smiley


Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 17. Januar 2015 um 22:10 Uhr
 
 

Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier!

 
 
Seite 6 von 33
 

Anstehende Termine

 
Keine Termine
 
 

Besucher-Statistik

 

Gesamt:281028
Diesen Monat:5147
Heute:18
 
feed-image .