resourcewww.beegvideoshd.com resourcefree porn auditioning latina doggystyled by black agent. xvideoskostenlos.net aussie couple fucking.
Dr. Kurt Bunke (Mitte) mit dem Ehrenbiref des Landes Hessen und der dazugehörigen Anstecknadel am Revers. Überreicht wurde die Auszeichnung von Dr. Markus Morr (Landkreis, l.) und Cölbes Bürgermeister Dr. Jens Ried.

Ehrenbrief des Landes Hessen an Dr. Kurt Bunke überreicht

Zugegeben, der Rahmen war vielleicht ein wenig klein – etwas, was auf so manche Veranstaltung aktuell ja zutrifft. Verdient hätte Dr. Kurt Bunke für seinen unermüdlichen Einsatz definitiv etwas Größeres. Immerhin wurde ihm der Ehrenbrief des Landes Hessen quasi in »seinem Wohnzimmer« überreicht – der toll restaurierten Alten Kirche Bürgeln. Dass dieses Gebäude nun so im Ort strahlt und genutzt wird, ist nämlich zum größten Teil der Verdienst Bunkes – auch, wenn er dafür nicht die alleinigen Dankesbekundungen entgegennehmen möchte. Aber Dr. Kurt Bunke »nur« auf sein Wirken in der Alten Kirche zu reduzieren, wäre eben auch nicht richtig und den Ehrenbrief gab es somit auch für vielerlei Engagement.
Verdiente Auszeichnung
Begrüßt wurden die wenigen Gäste von Carsten Freichel (Vorstand der Alten Kirche), dem Nachfolger von Dr. Kurt Bunke in diesem Amt. Er betonte, dass die Auszeichnung absolut verdient sei, denn es war ein steiniger Weg, das baufällige Gebäude zu dem zu machen, was es nun ist: ein Begegnungsort, der als Kultureinrichtung und nun auch Standesamt der Gemeinde seinesgleichen sucht.
Für unzählige Hilfesuchende da
Für den Cölber Arbeitskreis Flüchtling (CAF) begrüßte Erich Müller die Anwesenden, denn hier im CAF liegt der zweite große Schwerpunkt der ehrenamtlichen Tätigkeit von Dr. Kurt Bunke. »Geflüchteten Menschen helfen, ihnen eine Zukunftsperspektive geben, ihnen bei Behördengängen helfen oder Wohnungen sowie Umzüge organisieren, Sprachkurse zu finden und vieles mehr. Du hast durch Kontakte und Verbindungen im Dienst der guten Sache vielen geholfen. Auch in außergewöhnlichen Fällen, wie bei der Familie Abidi, konntest du mit Wissen und Taten etwas zum Guten bewirken. Alles hier aufzuzählen – dafür reicht die Zeit gar nicht«, freute sich Erich Müller.
Feste Ziele vor Augen
Cölbes Bürgermeister Dr. Jens Ried beschrieb die unzähligen Tätigkeiten von Dr. Kurt Bunke mit dem Zitat von Kanzler Olaf Scholz: »einen Aufbruch zu organisieren«. Für einen Aufbruch brauche man auch ein Ziel, eine Route und müsse den ersten Schritt machen. Das alles habe Kurt Bunke immer getan und mit Elan auch bis ins Ziel geschafft. »Alleine die mehrfach preisgekrönte Alte Kirche hier ist bewundernswert. Hier ist ein Mittelpunkt mit Begegnungsraum für den Ort entstanden«, sagt Dr. Ried. Er selber freue sich auch auf weitere anregende Gespräche und Austausche mit Kurt Bunke, den er als Mensch sehr schätzt.
Außergewöhnliches erreicht
Als Vertreter des Landkreises – und offizieller Überbringer des Ehrenbriefs – war Dr. Markus Morr (Fachdienstleiter Kultur und Sport) vor Ort und überbrachte herzliche Grüße von Landrätin Kirsten Fründt. »Sie wäre sehr gerne hier gewesen«, so Dr. Morr. Er würdigte das ehrenamtliche Engagement Dr. Kurt Bunkes ebenso wie seine Vorredner. »Ich bin zudem äußerst froh, hier in dieser wunderschönen Kirche, die ich nur in ihrem vorherigen Zustand kenne, heute zu Gast zu sein. Ein solches Objekt, das zeitgleich ein Standesamt beherbergt und auch – als entweihte Kirche – restaurierte, funktionierende Glocken hat, das ist einmalig!« Dr. Markus Morr überreichte im Anschluss mit Dr. Jens Ried die Ehrenurkunde und die Ehrennadel an Dr. Kurt Bunke.
Möchte nicht im Mittelpunkt stehen
Schließlich bedankte sich Bunke bescheiden bei den Rednern und betonte, dass er diese Dinge alle nicht alleine getätigt habe. »Eine solche Kirche ist etwa ein Jahrtausendprojekt, wir haben nur unseren Teil in der Gegenwart dazu beigetragen«, sagt er. Er sei froh, dass etwa die Alte Kirche verantwortliche Nachfolger gefunden habe. »Ich freue mich besonders, dass hier heute Musiker zugegen sind, die mit die Ersten waren, die hier Auftritte hatten. Und ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass wir alle gemeinsam nach der Pandemie hier im Außengelände ein tolles würdiges Festival mit viel Musik feiern können – das holen wir nach!« Somit hat Bunke direkt wieder einen positiven Aufbruch initiiert und den ersten Schritt gemacht. Die feierliche Übergabe der Auszeichnung wurde von Maria und Achim Schuch sowie von Johannes M. Becker mit Gitarre und Liedbeiträgen passend begleitet.

Text und Bilder: Sebastian Reichel

Achim und Maria Schuch überbrachten mit Johannes M. Becker musikalische Glückwünsche an Dr. Kurt Bunke.
Nach der offiziellen Überreichung der Urkunde durch Dr. Markus Morr, heftete Cölbes Bürgemeister Dr. Jens Ried die dazugehörige Ehrennadel an das Revers von Dr. Kurt Bunke.